Faszination BBQ: Geile Steaks und heiße Grills – Teil 1

Weil das perfekte Steak mehr ist als gebratenes Fleisch

Grillen will gelernt seinFleisch über Feuer gar zu braten, bekommt noch jeder hin. Doch das beste Steak der Nachbarschaft zu grillen, dazu gehört mehr! Florian ist nach eigenem Bekunden „fleischverliebt“ und hat schon verdammt viel ausprobiert. Im ersten Teil dieser Reihe erklärt er, wo du das richtige Fleisch herbekommst und plaudert dazu über verschiedene Grills.

 

Mit dem Feuer fing vor Abertausenden Jahren alles an

Über Flammen geröstetes Fleisch begleitet den Menschen schon seit der Urzeit. Fleisch wird bis heute über dem Feuer geröstet, daran hat sich nichts geändert. Aber die Kunst des Grillens sind das Gefühl, das richtige Fleisch und der richtige Grill. Jedoch: Der richtige Grill und das richtige Fleisch sind in der heutigen Zeit gar nicht mehr so leicht zu finden.

 

Fleisch für jeden Geschmack

Ich werde mal beim richtigen Fleisch starten. Das gibt es so pauschal nämlich nicht. Da sind einfach die Geschmäcker zu verschieden. Aber es gibt sicherlich ein paar Punkte, auf die man achten sollte, wenn man sein Fleisch kauft. Fleisch kaufen ist für mich eine Vertrauenssache. Vertrauen habe ich dabei zum Beispiel zu meinem Metzger. Mein Metzger kennt sich aus, hat den direkten Bezug zur Herkunft der Tiere und kann mich fachkundig beraten. Wenn du also das Glück hast, einen guten Metzger im Ort zu haben, bist du schon nah dran am richtigen Stück Fleisch. Aber auch die großen Onlineshops haben begriffen, dass die Leute Qualität verlangen. Mittlerweile habe ich auch schon mit vielen Onlineshops super Erfahrungen gemacht – beispielsweise bei doncarne.de oder auch kalieber.de

 

Fire it up – Kohle oder Gas

Bei dem richtigen Grill gibt es natürlich auch ganz unterschiedliche Ansichten. Hier treffen zwei Welten aufeinander. Die einen schwören auf Kohle und offene Flammen. Die anderen auf Edelstahl und Gas. Da muss ich ganz ehrlich sagen, „das ist eine Glaubensfrage“. Selbst ich als Grillprofi schmecke nicht raus, ob das Fleisch auf der Glut oder dem Gussrost eines Gasgrills gelegen hat.

Ich habe beides und liebe meinen Gasgrill dafür, dass ich nach Feierabend innerhalb kürzester Zeit mein Steak auf den heißen Rost legen, punktgenau die Temperatur regeln und mir einfach sicher sein kann, dass der Grill bei jedem Mal immer wieder gleich funktioniert. Andersrum liebe ich es, an einem sonnigen Wochenende den Geruch der glühenden Kohle in der Nase zu haben und mit der Familie zusammen meinen Kugelgrill mit ein paar schönen Stücken Fleisch zu belegen.

 

Holzfäller Raclette

Gepflegtes Lagerfeuerfeeling. Echte Männer grillen am offenen Feuer. Und zwar am Feuerring. Es ist die Einfachheit, die begeistert. Die Aura. Der Feuerring ist für mich nicht nur einfach ein Grill, sondern ein Ort der Gemütlichkeit. Es ist der einzige Ort, an dem ich grillen kann und alle Gäste um mich habe. Es ist wie ein riesengroßes Raclette am Lagerfeuer. Wie viele Abende haben wir schon am Feuerring verbracht und gar nicht gemerkt, wie die Zeit vergeht. Den Feuerring habe ich dieses Jahr selbst das erste Mal erlebt und mich direkt verliebt. Wir waren in der Schweiz bei den Erfindern und haben uns anstecken lassen. Jetzt steht dieser bildhübsche, rostige Ring in unserem Garten und begeistert mich immer wieder aufs Neue. Ich habe den 220 kg schweren Feuerring sogar schon mit in den Urlaub genommen…

 

Florian von Big Meat Love

Florian (32), fleischverliebt – das sagt schon eine Menge über mich aus. Normalerweise schreibe ich über mein Lieblingsthema „FLEISCH!“ auf meinem Blog. Die Seite bigmeatlove.de betreibe ich seit 2015 und berichte nahezu täglich über mein verrücktes Leben am Grill. Ich bin immer auf der Suche nach dem perfekten Fleisch, geilen Grills und außergewöhnlichen Projekten. Ich reife meine Steaks bei mir zu Hause im Dry Ager, wolfe mein eigenes Hack für meine Burgerpatties und koche mit meinem Schatz einfache und ehrliche Gerichte, die mich begeistern. Im „normalen“ Leben arbeite ich in einem Ingenieurbüro und sorge für den reibungslosen Ablauf auf Baustellen. Das Kochen ist einfach mein Ausgleich und gutes Essen ist meine Droge. Seitdem ich darüber im Internet berichte, weiß ich erst, wie viele Menschen da draußen genauso verrückt nach gutem Fleisch sind wie ich. Kochende Männer sind halt Trumpf!

 

Mehr erfahrt ihr unter:
bigmeatlove.de
facebook.com/bigmeatlove
youtube.com/c/bigmeatlove
instagram.com/bigmeatlove

Bildquellen:
www.bigmeatlove.de

 

Dieser Beitrag wurde erstmals in unserem Lifestyle Magazin veröffentlicht und entstand in Kooperation mit Florian von bigmeatlove.de.


Mehr aus unserem Lifestyle Magazin:

LH_zuhause 1_titelthema der ausgabe

Mehr „Männerkram“ findet ihr auf unserem Blog oder im Magazin #Zuhause. In der aktuellen Ausgabe beschäftigen wir uns unter anderen auch mit „Dingen, die er nie braucht aber trotzdem haben muss“ und wie sich auch echte Kerle mal eine „Auszeit“ gönnen können. ;-) Hier könnt ihr das Magazin kostenfrei anfordern.

 

Gastblogger

Warum sollen nur wir euch mit Beiträgen bereichern? Ab und an verläuft sich auch mal ein Gastbeitrag auf umserem Blog. Und das hier ist so einer. ;)

Letzte Artikel von Gastblogger (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.