Hausbau: Eigenleistung leicht gemacht

Living Haus_Ausbau_EigenleistungAuch in Zeiten extrem niedriger Bauzinsen bleibt Eigenleistung beim Haus ein Thema. Dabei geht es heute weniger um die grundsätzlichen Ausbauarbeiten für Profiheimwerker, als vielmehr um die einfachen Ausbauaktivitäten für erfahrene Hobbywerker. Ein Thema, auf das kein Haushersteller verzichtet.

Da beim Fertighaus sämtliche Aktivitäten bei einem Hersteller liegen, kann auch das Thema der Eigenleistung relativ einfach abgehandelt werden. Die meisten Hausfirmen bieten so genannte Ausbauhäuser an, bei denen der Innenausbau, oder Teile davon, auch in Eigenleistung durch die Baufamilie ausgeführt werden kann. Da es sich hierbei um Holzkonstruktionen handelt, sind die einzelnen Gewerke natürlich einfacher auszuführen als bei einem konventionell gebauten Haus.

Je nach Hersteller kann das Angebot an Eigenleistung sehr unterschiedlich ausfallen. Im Einzelfall bleibt es dem Bauherr sogar überlassen, den Umfang an möglichen Restarbeiten selbst zu bestimmen. Allerdings im Rahmen der technischen Möglichkeiten!

Wie ein Ausbauvorschlag in der Praxis aussehen kann, zeigt exemplarisch unser Angebot von Living Haus. Wir bieten grundsätzlich unsere Häuser der Baureihen „Solution“ und „Sunshine“ in drei Varianten an: „Ausbauhaus Basic“, „Ausbauhaus“ und „Ausbauhaus Plus“.

Abgestimmt auf das Budget von jungen Familien, kann Eigenleistung bereits sehr früh (Dämmung, Beplankung usw.) oder sehr spät (Spachteln der Wände, Malerarbeiten) erbracht werden, je nach Knowhow, Zahl der Helfer, Zeitaufwand usw. Die Häuser werden übrigens als Energiesparhaus, Effizienzhaus 70 und 55 angeboten. Je nach Ausführung gibt’s die Häuser mit Putz-, Riemchen- und hinterlüfteter Klinkerfassade, wobei auch Holz-Fassaden möglich sind. Lieferbar sind außerdem Mischfassaden.

Drei Stufen zum Traumhaus

Im „Ausbauhaus Basic“ wird von außen mit einem Grundputz ausgeführt, innen sind lediglich die statisch erforderlichen Innenwände vorhanden, sodass noch eine Individuelle Grundrissgestaltung durch eure Hand möglich ist. Diverse Upgrades sind natürlich auch erhältlich. Die Variante „Ausbauhaus“ ist von außen bereits komplett fertig, sämtliche Innenwände sind vorhanden. Die Plus-Ausführung beinhaltet zusätzlich die Technik, das Dämmpaket mit der Beplankung. Auch hier könnt ihr weitere Leistung buchen.

Das besondere Bonbon: Wir von Living Haus ermittelt den Materialbedarf für den Innenausbau, der Bauherr erwirbt einen OBI-Warengutschein in gleicher Höhe und kann sich so das benötigte Material in aller Ruhe im Baumarkt aussuchen sowie auf die Fachberatung des OBI-Teams zurückgreifen. Vorteil dieser Lösung: Genaue Material- und Einkaufslisten, sodass kostspielige Fehleinkäufe vermieden werden.

Wir lassen euch nicht allein

Zudem lassen wir euch beim Ausbau nicht alleine. Auf unseren Social Media Kanälen (z.B.: Facebook), im Living Haus Forum und im Living Haus Blog erhaltet ihr ständig neue Tipps und Tricks, die euch den Ausbau eures Living Haus Traumhauses erleichtern sollen. Und auch unsere kompetenten Berater sind nach dem Aufbau des Fertighauses noch lange nicht aus der Welt und stehen euch mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, aktiver Blogger & Digital Native auf der Suche nach mehr Leben im Alltag.
Jörg Gottschling

2 Gedanken zu „Hausbau: Eigenleistung leicht gemacht

    • Das Bad sucht man sich bei der Bemusterung aus. Je nachdem wird es dann teurer oder günstiger. Viele Grüße, die Living Haus Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.