Wohntrends 2018 – welche Trends kommen und welche bleiben?

Ein Gastbeitrag von SZ IMMO

Wohntrends 2018 - Solution 230 Wohnzimmer

Wohntrends sind häufig vergänglich und wandelbar, jedoch vielfach auch langlebig und fortdauernd. Das Jahr 2018 bringt neue Ideen und Konzepte für den persönlichen Lebensbereich und die eigenen vier Wände. Sie lassen sich gut mit Bestehendem kombinieren und mit klassischen Stilen und einer individuellen Note umsetzen. Diese Einrichtungstipps von sz-immo lassen sich sowohl in Mietwohnungen als auch im trauten Eigenheim von Living Haus umsetzen.

 

Naturnahes Design

Die Kombination aus modernen Stilmitteln und natürlichen Produkten zeigt sich in den neuen Wohntrends vor allem in haptischer Hinsicht. Die Entwicklung führt weg von ausschließlich glatten und künstlichen Oberflächenstrukturen, hin zu einer fühlbaren Beschaffenheit von Möbeln und Gegenständen. Tischplatten und Regalelemente aus alten, aufgearbeiteten Holzelementen, deren Struktur griffig und organisch ist, werden kombiniert mit modernen Stahlelementen als Halterung. Der Stil ist gleichzeitig minimalistisch und reichhaltig in den Akzenten. Naturmaterialien bereichern Accessoires und Dekorationselemente in Form von Körben, Elementen der Wandgestaltung oder voluminösen Schalen. In Bezug auf die Farbgestaltung dominieren lichte Grüntöne mit kräftigen Pop-Art-Farben, vor allem Knallrot und Dunkelgelb.

 

Stil-Mix und Opulenz

Der persönliche Lebensbereich ist ein Ort des Rückzugs und der Behaglichkeit. Abschalten innerhalb der kleinen privaten Oase steht im Fokus und spiegelt sich auch im Bereich der Innenausstattung wieder. Der Wohnraum als individueller Wellnessbereich wird 2018 bereichert durch die Sichtbarkeit persönlicher Schmuckstücke. Das kann Mitgebrachtes von Urlaubsreisen sein oder eine Wandgestaltung im Stil einer Kunstausstellung. Ein opulenter Stil ist absolut erwünscht. Ungewöhnliche und vermeintlich stilbrüchige Gestaltungselemente gelten als ein Muss. Die alte orientalische Keramik wird hier kombiniert mit zahlreichen Erinnerungsgegenständen und besonderen Fundstücken.

 

Grünes Wohnen

Urban Jungle (engl.: Großstadt-Dschungel) ist das Stichwort für eine Wohnbegrünung, die sich besonders an pflanzenaffine Menschen wendet. Ein Händchen für den Umgang mit Zimmerpflanzen sollte gegeben sein. Während in früheren Jahren vereinzelt Yucca-Palmen und Birkenfeigen (Benjamin Ficus) die Standardpflanzen in deutschen Haushalten darstellten, ist längst der Mut zu kreativer Begrünung gefragt. Pflanzen stehen heute nicht mehr einzeln neben Sofaecken, sondern werden üppig und möglichst großflächig in Szene gesetzt. Erlaubt ist bei diesem bleibenden Trend alles, was persönlich gefällt und die Vielfalt eines kleinen heimischen Dschungels abbildet. Besonders wirkungsvoll ist ein Mix aus unterschiedlichen Grünpflanzen mit stets wechselnden frischen Schnittblumen. Als Aufstellorte kommen sämtliche Möbel in Frage sowie lose gruppierte Gefäße am Boden.

 

Erlesene Materialien

Marmor setzt sich in der kommenden Saison erneut durch und bringt Stil und Eleganz in den Wohnraum. Während in früheren Jahren eine möglichst üppige Gestaltung mit dem hochwertigen Gestein im Vordergrund stand, geht es aktuell um ausgesuchte Elemente. In einem Bad kommen entsprechend eine einzelne Marmorwand oder ein gut positioniertes Objekt besonders gut zur Geltung. Die Küchenarbeitsplatte aus Marmor hebt sich von anderen Materialien ab und wird so zum Mittelpunkt.

Hinzukommen wird Glas als gestaltendes Objekt in jeglicher Form. Besonders im Fokus stehen Lampenschirme in ikonischem Design, die ganz aus Glas gearbeitet sind. Ein weiteres Material, das die Wohnräume bereichern wird, ist Samt. Der weiche, edel wirkende Stoff wird 2018 auf zahlreichen Sofas und Sesseln zu finden sein.

Wohntrend 2018 - Wohnzimmer Solution 242 Ausschnitt

Möbel und Dekoration

Beim Mobiliar steht das Sofa zukünftig im Zentrum der Einrichtung. Waren bislang klassische und schnörkellose Sitzelemente in zeitlosem Design maßgebend, sind nun Form und Komfort im Fokus. Geschwungene Sofaformen bestimmen das kommende Jahr. Detailverliebte Gestaltungselemente und ein glanzvoller Stil machen das Möbelstück zum Hingucker und Mittelpunkt. Die kommenden Modelle erinnern optisch ein wenig an die 1950er Ära. Dunkelrote weiche Stoffe, Bordüren oder auch kurze Fransen bestimmten die damalige Zeit und werden erneut aufgegriffen und verfeinert. Die Sofas werden mit geometrischen Möbelformen besonders wirkungsvoll kombiniert. Auch kleine Beistelltische in unterschiedlichem Design gehören zu den kommenden Trends. In der Gesamtheit stehen Großzügigkeit und Fülle im Vordergrund. Dekorative Elemente aus Messing und Holz sind ebenso gefragt wie luxuriöse Tapeten und Wandbehänge.

Gastblogger

Warum sollen nur wir euch mit Beiträgen bereichern? Ab und an verläuft sich auch mal ein Gastbeitrag auf umserem Blog. Und das hier ist so einer. ;)

Letzte Artikel von Gastblogger (Alle anzeigen)

2 Gedanken zu „Wohntrends 2018 – welche Trends kommen und welche bleiben?

  1. Hallo, bin gerade auf der Suche nach Einrichtungsinspirationen und so bin ich auf den Blog gestoßen. Dieser Beitrag ist wirklich sehr hilfreich. Man gewinnt einen Überblick über die Trends, die nun beliebt sind. Gruß Danny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.