Schnee – eine nicht ganz ernst gemeinte Betrachtungsweise

Schnee Wandern

Es schneit – und jetzt? Die einen erfreuen sich an den Schneeflocken, die wie kleine Diamanten ihren Weg zur Erde finden, die Anderen buchen, sobald sie Schnee erblicken einen Flug ins Warme. Was ist der Grund für diese große Freude am weißen Glanz und dem Hass am weißen Ungetüm. Wir schauen uns die Standpunkte der Schneeliebhaber und Schneemuffel mal genauer an und präsentieren euch am Ende einen Kompromiss, der Liebhaber und Muffel zufrieden stellen sollte. ;)

Mir ist kalt

Eine unweigerliche Konsequenz des weißen vom Himmel herabfallenden Kristalls namens Schnee ist, dass die Außentemperatur währenddessen auf um die null Grad sinkt. Da nun bei vielen Personen weiblichen Geschlechts die gefühlte Temperatur bei ungefähr minus 50 Grad Celsius liegt, hat Schnee meist Auswirkungen auf Freunde und Bekannte. Es wird also der Zeitpunkt kommen, wo die (vorwiegend männlichen) Freunde den Ausdruck „mir ist kalt“ verfluchen werden und in ihr Repertoire der persönlichen Unworte aufnehmen.

Winterspaziergang

Nichtsdestotrotz gibt es Frauen, die Schnee lieben. Und das – meine lieben männlichen Leser – ist deutlich schlimmer als jedes Gejammer über kalte Füße, denn ihr werdet „gezwungen“ werden etwas zu tun, das euch an eure Grenzen bringen wird. Etwas, das euch nicht einmal im Sommer einfallen würde. Es ist die Rede von einem langen ausgiebigen Spaziergang im Schnee! Also alle Männer unter euch, verabschiedet euch schon einmal von eurer Couch und eurem neuen Computerspiel, denn nun heißt es: Bewegung an der frischen Luft. :O

Schneeballschlacht

Aber es sind nicht nur die Frauen, die Schnee Spaß während dieses Naturereignisses leicht sonderbare Neigungen bekommen. Ihr werdet es schon merken, wenn ihr plötzlich vom besten Freund, ganz ungeahnt umgetackelt werdet und in der nächsten Sekunde eine Hand voll kalten Schnee im Genick spürt, der langsam zu schmelzen beginnt und euren Rücken hinunterläuft. Und wenn ihr euch von diesem ersten Schock, samt Frostattacken gerade erholt habt, kommt auch schon die nächste Schneekugel geflogen. Der einzige Ausweg aus diesem Bombardement aus Schneekugeln ist der überraschende Gegenangriff und die schnelle Flucht ins warme Heim.

Iglu bauen

Mache Männer mögen Bewegungsmuffel sein, aber sobald es darum geht, etwas zu bauen, sind sie sofort Feuer und Flamme dafür. So steht es natürlich außer Frage, dass beim nächsten großen Schneefall ein Iglu gebaut werden muss! Mit der Präzision eines Vermessers und den Fertigkeiten eines Architekten entstehen dann prächtige Bauten aus Schnee. Diese Iglus werden dann voller Stolz der Freundin präsentiert. Während diese über die aufwändige architektonische Leistung des Eingangsbereiches schwärmt (dies macht sie aus Selbstschutz) und im Inneren die hervorragenden Deckenfresken lobt (:D) Träumt Sie von einem warmen, soliden Haus mit Heizung.

Winter genießen

Wie ihr alle merkt, wird es nicht einfach sein, einen Kompromiss zu finden, der alle –Schneebegeisterte sowie Schneemuffel – vereint. Einer ist uns dennoch eingefallen: Dafür nehme man ein Haus mit Fenstern und zwei Sesseln. Hier sitzen nun Liebhaber wie Muffel und freuen sich an der weißen Winterlandschaft draußen vor dem Fenster. Handwerksliebhaber können ja auch währenddessen an etwas bauen und Verfrorene können sich in fünf Decken wickeln und drei Wärmflaschen machen. Was haltet ihr von unserem Kompromiss?

Natürlich könnt ihr auch einfach keine Kompromisse machen, denn man findet ja schließlich immer Gleichgesinnte, die mit einem eine Schneeballschlacht, einen Schneespaziergang oder einen Tee im Warmen machen wollen. Also habt alle noch einen schönen Winter. ;)

 

Merken

Ann-Catrin Eckstein

Ann-Catrin Eckstein

Immobilien können zum Träumen einladen? Ja für mich ist das so! Gerne schaffe ich inspirierende Vorschläge für eure Wohnträume. Ob Energiefresser, Fertighaus oder Deko Tipp: ich mache mich schlau – und dann euch.
Ann-Catrin Eckstein

Letzte Artikel von Ann-Catrin Eckstein (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.