Mit Filz, Charme & viel Liebe – So bastelt ihr euch ein buntes Weihnachten

Living Haus Blog: So bastelt ihr euch bunte Weihnachten

Noch weniger als zwei Wochen bis Weihnachten – es bleibt also nicht mehr allzu viel Zeit, um eure Geschenke beisammen zu haben, einzupacken und euer Zuhause für das große Fest fein herauszuputzen. Am liebsten natürlich so viel wie möglich davon selbst gemacht. Damit ihr nicht die kostbare Zeit mit Suchen verbringen müsst, haben wir hier einige Tipps für ein buntes, selbstgemachtes Weihnachten für euch.

 

Mit dieser Verpackung macht das Verschenken ganz besonders Spaß!

Die Weihnachtskarten habt ihr bestimmt schon nach unserer Anleitung fertig gebastelt, nicht wahr? ;-)

Prima, dann geht’s jetzt also an’s Geschenke einpacken. Und was ist noch schöner, als hübsches Geschenkpapier? Richtig, selbstgemachte Geschenkverpackungen! Mona von „Ich liebe Deko“ mag es auch besonders gern, mit einfachen Mitteln eine Geschenk-verpackung zu basteln und mit Accessoires zu verschönern. Sie schreibt: „Fast so schön, wie an Weihnachten jemandem eine Freude mit einem Geschenk zu machen ist doch auch der Moment, in dem man ein Weihnachtsgeschenk überreicht und schon das Funkeln in den Augen sieht, nur weil der Beschenkte sich schon alleine über die schöne Verpackung freut.“

Recht hat sie! Auf ihrem Blog verrät sie, wie ihr eine Verpackung mit Fotos selbst gestaltet und wie ihr Weihnachtsgeschenke mit Federn, für Kinder oder im Natural-Look verpackt. Hier findet ihr all ihre Anleitungen für die hübschen Geschenkverpackungen.

Wie ihr eure Geschenke verpacken könnt, ohne viel Müll zu produzieren, dafür gibt Utopia hier elf klasse Tipps. Spart euch doch zum Beispiel neues, teures Geschenkpapier und packt die Geschenke in alten Zeitungen, Büchern, Collagen oder Kalenderblättern ein!

 

Diese Anhänger verleihen euren Geschenken das gewisse Extra!

Die Geschenke sind eingepackt? Dann noch ein paar hübsche selbstgemachte Geschenkanhänger dran und die Freude ist garantiert. Ganz besonders, wenn eure Liebsten die Geschenkanhänger sogar essen können, hmmm!

So schwärmt Bine vom Blog waseigenes.com, dass selbst gebackene Plätzchen nicht nur dem Beschenkten eine Freude bereiten, sondern auch für eine gute Portion Karmapunkte für den Schenkenden sorgen. „Noch mehr Punkte dürfen wir verbuchen, wenn wir Weihnachtsplätzchen in Geschenkanhänger-Form backen, sie mit knackigem Hagelzucker und Zuckerguss-Schriftzug verzieren und an ein Geschenk hängen.“ Diese Karmapunkte wollt ihr euch doch nicht entgehen lassen, oder? ;-) Dann findet ihr hier die Anleitung für die leckeren Geschenkeanhänger.

 

Baumschmuck, der entzückt!

Freut ihr euch auch schon, euren hübschen Baumschmuck aus der Weihnachtskiste hervorzuholen und dann gemeinsam den Christbaum zu schmücken? Füllt doch eure Sammlung noch etwas mit selbst gebasteltem Baumschmuck auf!

Auf dem Blog Sinnenrausch habe ich diese schicken Papierhäuschen entdeckt, die ihr mit persönlichen Botschaften versehen und dann an den Christbaum hängen, oder aber als Fensterschmuck nutzen oder verschenken könnt. Die Häuschen sind ganz einfach zu basteln, hier könnt ihr lesen, wie.

Bloggerin Mona vom Blog Mein Feenstaub zeigt euch, wie ihr Baumschmuck in Geschenkeform aus der Modelliermasse FIMO zaubert. Oder wie wär’s mit tollen Naturmaterialien? Auf dem Blog Juliatothefullest.com gibt Bloggerin Julia fünf bezaubernde Ideen für Christbaumschmuck aus Zweigen, wie „Die geschmückte Tanne“, „Rudolph der Baumschmuck“ oder die „Weiße Weihnacht“.

Zu guter Letzt möchte ich euch diesen wunderschönen Weihnachtsstern aus Holzkugeln nicht vorenthalten. Auch die Anleitung hierfür verspricht ganz einfach zu sein, alles was ihr braucht sind 30 Holzkugeln mit einem durchgehenden Loch (Durchmesser 3,5 cm), circa 150 cm silbernen Blumendraht und circa 30 cm Lederband. Wie ihr nun den Stern bastelt, lest ihr hier.

 

Bildquelle:
istock.com | soleg

Johanna Wies

"Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen." Mark Twain
Johanna Wies