Der Hobbyraum: Unendlich viele Möglichkeiten

Inspirationen zur Nutzung und Einrichtung.

Hobbyraum Inspirationen

Wer in seinem Haus ein Zimmer „übrig“ hat kann sich schon glücklich schätzen. Nicht nur Platz für sich und seine Familie haben, sondern auch für das ein oder andere Hobby – so macht Wohnen Spaß!

Doch was genau macht man nun mit so einem Zimmer? Wie könnte man es gestalten? Wie holt man das Beste heraus? Wir geben euch hier ein paar Inspirationen an die Hand, denn Möglichkeiten gibt es viele seinen Hobbyraum zu nutzen.

Musikzimmer

Musik hören und/oder machen ist sehr gut geeignet, um vom Alltag etwas abzuschalten. Das Spielen von Musikinstrumenten fördert zudem die Kreativität und Koordination. Der Akustik kommt beim Musikzimmer eine tragende Rolle zu. Neben grundsätzlichen Punkten, wie der Auswahl und Positionierung von Lautsprechern sowie der Hörposition, solltet ihr auf verschiedene Materialien bei der Einrichtung achten. Dabei ist es von Vorteil, wenn ihr solche verwendet, die den Schall absorbieren und somit die Nachhallzeit verringern. Wenn ihr zu viele glatte, harte Flächen im Raum habt, wie zum Beispiel Parkett, Glas oder Beton, wird der Klang durch das Hallen verfälscht. Abhilfe schaffen zum einen dickere Schaumstoffabsorber, die sich hinter Deckenverkleidungen oder Bildern anbringen lassen. Sie sorgen dafür, den Hall mittlerer Töne und Bässe zu dämpfen. Zum anderen sind Polstermöbel wie Sitzsäcke oder Sofas ideal sowie lange Vorhänge. Diese sind vor allem für die Optimierung der hohen Frequenzen geeignet.

Partyraum

Für die Feierwütigen unter euch ist dieser Raum ein Muss. Der Partyraum ist am besten im Keller aufgehoben, denn durch die „Undergroundatmosphäre“ kommt erst richtig Stimmung auf. Zudem sind die Nachbarn so am ehesten vor lauter Musik geschützt. Selbstverständlich sind für den optimalen Klang auch die vorhin erwähnten Akustik-Merkmale von Bedeutung. Doch geht es beim Partyraum vor allem um die Faktoren Spaß und Ausgelassenheit. Mit dem richtigen Ambiente schafft ihr eine gelungene und stimmungsvolle Party. Setzt verschiedene Highlights im Raum: LED-Beleuchtung, Loungemöbel, kleinere Sitzgruppen aus bunten Sitzkissen und -Säcken, eine gut bestückte Bar mit Tresen und Barhockern, eine kleine Tanzfläche, eine Juke-Box, glitzernde Diskokugeln oder sogar Nebelmaschinen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! 🙂

Bibliotheks- und Lesezimmer

Heutzutage werden mit dem Aufkommen der Smartphones, E-Books, Tablets und Co. solche Räumlichkeiten immer seltener. Doch gerade das ist der Reiz daran und so eine eigene Bibliothek hat schon einen Charme für sich. Literatur macht in gebundener Form einfach mehr her, sie ist gewissermaßen dekorativer Raumschmuck und strahlt eine Wertigkeit aus. Besonders die Beleuchtung spielt hier eine große Rolle. Direkt über den Bücherregalen oder am unteren Rand des oberen Regalbodens erzeugen Lämpchen ein schönes Ambiente. Ein großer Sessel, vielleicht noch ein Schemel dazu und eine frei stehende Lampe, deren Schirm über dem Sessel hängt – so kommt wohlige Stimmung auf, die zum Lesen und Träumen einlädt. Wollt ihr Regale bis unter die Decke, wäre denkbar, dass ihr euch beispielweise eine verschiebbare Leiter an die Regalkonstruktion montiert. Je nach Geschmack könnt ihr auf breite, dunkle Bücherregale und typisch grüne Banker-Lampen, die eine nostalgische Wohnatmosphäre erzeugen, oder auf ein modernes, offeneres Raumkonzept setzen.

Zocker-Zimmer

Billard, Tischkicker, Darts und andere Spiele sind genau nach eurem Geschmack? Dann seid ihr wohl eher der gesellige Typ, der gerne in lockerer Runde sein Können (und Glück) unter Beweis stellt. Richtet euch das Zimmer nach Lust und Laune mit verschiedenen Spielmöglichkeiten ein. Denkbar wären neben dem Billardtisch, Tischkicker und der Dartscheibe auch ein Pokertisch, diverse Spieleautomaten wie Flipper, ein einarmiger Bandit oder Touchscreen-Spielemonitore. Ein großer Tisch für die ausgelassene Gesellschaftsspiele-Runde lädt zu einer Partie ein. Eine Couch sorgt für ausreichend Platz, um mit Freunden verschiedene Konsolenspiele zu zocken. Eine Leinwand wäre hier von Vorteil. Für die nötige Nervennahrung sorgt eine kleine Minibar und ein mit Knabbereien gefüllter Schrank.

Heimkino

Hier spielt die Leinwand nur das, was ihr sehen wollt! Wieder sind die richtige Akustik und Beleuchtung ein Thema. Wichtig ist, dass die Lichtspots auf keinen Fall blenden oder ein zu helles Licht erzeugen. Indirekte, dezente Beleuchtungsquellen sind in jedem Falle sinnvoll. Bei der Bestuhlung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine selbstgemachte Kinobestuhlung mit angebrachten Getränkehaltern sind originell. Lange Sofas oder – wer es etwas ausgefallener mag – ausrangierte Autositze, sind ebenso eine mögliche und zudem günstige Alternative. Dazu kommen optionale Highlights wie beispielweise eine Popcorn- oder Zuckerwatte-Maschine. Wie wäre es außerdem mit einem roten Samtvorhang vor der Leinwand, der sich von beiden Seiten auf- und zuziehen lässt? 🙂

Fitness- und Wellness-Oase

„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“ In einem Teil des Raumes könnt ihr Fitnessgeräte, wie zum Beispiel eine Hantelbank, einen Hometrainer, vielleicht auch ein Springseil oder einen Hula-Hoop-Reifen platzieren. Um eure Fortschritte messbar zu machen, wären ein Spiegel, eine Waage und ein Maßband ideal. Im anderen Teil des Raumes könnt ihr euch nach getaner Arbeit etwas Auszeit gönnen, beispielsweise in der eigenen Sauna. Für die weitere Entspannung und Regenration sind Massage- und Ruheliegen von Vorteil, gerne auch mit passender Musik im Hintergrund. Ein Whirlpool und eine (Erlebnis-)Dusche runden die ganze Sache ab. Optische Highlights könnten im Regenerationsbereich ein passendes Lichtkonzept sein, mit warmen Farben oder sogar einem Sternenhimmel. Wärmelampen eigenen sich ebenfalls und sorgen für das richtige Klima. Denkt an ein Regal mit gerollten Handtüchern. Auch die Verpflegung darf nicht zu kurz kommen: Ein Highlight könnte ein Wasserspender sein oder eine kleine Bar mit frischen Früchten, Energieriegeln und Molke-Drinks.

Egal wie ihr euch entscheidet – Hauptsache ihr fühlt euch wohl! Vielleicht hat der ein oder andere von euch noch eine ausgefallene Idee? Schreibt uns gerne, schickt uns Bilder und kommentiert unseren Beitrag. 🙂
Wir wünschen euch gutes Gelingen beim Einrichten und viele schöne Stunden in eurem Lieblings-Hobbyraum. 😉

Bildquelle:
pixabay.com

Quellen:
www.connect.de
www.homify.de
www.zuhause.de
haushaltsapparate.net
moebeltipps.ch

Sofia Maiß

Sofia Maiß

Information.
Inspiration.
Individuell auf euch zugeschnitten!
Sofia Maiß

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.