Fertighaus-Geschichten #8: SUNSHINE 154 V 7

Auf ins neue Familienleben!

 

Living Haus Sunshine 154 V7 Garten

Laut knallte der älteste Sohn, der sich gerade seinen Weg in die Pubertät bahnt, die Badezimmertür hinter sich zu. Wieder einmal kamen ihm die anderen Familienmitglieder in die Quere, als er sich morgens fertigmachen wollte. Das ist zum Glück inzwischen Geschichte, denn das neu erbaute Fertighaus SUNSHINE 154 bietet viel mehr Platz, was das Zusammenleben mit einem Pubertier einiges erleichtert.

Das ganz persönliche Traumhaus

„Wir brauchten schon lange mehr Platz, die alte Wohnung war einfach zu klein geworden. Je älter die zwei Jungs wurden, umso häufiger gab es Reibereien. Diese bleiben zwar in der Pubertät nicht aus, aber auf dem zu engem Raum wurden sie unerträglich.“ erzählt die Mutter. Lange suchte die Familie nach einem Grundstück und einem passenden Haus, dass ihren Wünschen und Budgetvorstellungen entsprach. Endlich fanden sie beides, die Wahl fiel letztendlich auf das Ausbauhaus SUNSHINE 154 Variante 7.

 

Familienprojekt: neues Heim

Die Baufamilie ist besonders von dem Ausbaukonzept begeistert, nicht nur, weil es ordentlich das Budget schont. Sofort gefiel es jedem, die Innenausstattung individuell selber zu gestalten und die eigenen Wünsche mit einbringen zu können. Um fit im Spachteln, Tapezieren und Böden belegen zu werden, erhielt die Baufamilie zunächst ein dreitägiges Ausbaucoaching von einem Experten der DIY Academy. Im Nachhinein sind alle Familienmitglieder mächtig stolz, was sie geleistet haben. Und obendrein hat sie die gemeinsame Arbeit, auch wenn sie natürlich nicht nur rosig verlief, als Familie stark zusammengeschweißt.

 

Willkommen Zuhause. Papa zockt

Der erste Eindruck zählt, dies gilt auch für das neue Heim. Daher wollte die Baufamilie bereits dem Eingangsbereich eine starke persönliche Note verleihen. Unter den smarten Garderobenhaken sticht direkt ein wahrer Hingucker ins Auge: Das hübsche, aus alten Weinkisten selbstgebaute Schuhregal, das tatsächlich die beiden Jungs gemeinsam gebaut haben.

An die Diele schließen sich neben der Eingangstür links der Technikraum, und rechts das große Arbeitszimmer an. Hier hat der Vater für seinen geliebten, rustikalen Schreibtisch aus Massivholz, der ihn schon seit vielen Jahren ein treuer Begleiter ist, einen Platz direkt unterm Fenster gefunden. In einem weißen, hohen Regal finden alle wichtigen Unterlagen ihren Platz und die große Magnettafel wird sich bestimmt sehr flott mit Notizen füllen. Home-Office Tage, ihr könnt kommen! Und wenn die Arbeit getan ist, darf der Papa hier auch mal das ein oder andere Computerspiel zocken.

In der Diele hat die Mutter ganz liebevoll eine große Fotowand gestaltet: Egal, ob Hochzeitsfotos, Baby- und Kinderfotos oder Urlaubsimpressionen, hier könnte man ewig seinen Blick über die zahlreichen Glücksmomente schweifen lassen.

Kaum lugt man um die Ecke der Fotowand, steht man auch schon mitten im Wohnbereich. Die durchgängige Glasfront lässt viel Tageslicht ins Haus, wodurch sich die danebenliegende gemütliche Sofaecke ideal für ausgiebige Lesestunden eignet. Natürlich kommen mit dem schicken, großen Flachbildschirm auch Fernsehfans auf ihre Kosten. Diele und Wohnbereich gehen fließend in den Essbereich und die Küche über und schaffen mit der Weitläufigkeit eine lebendige Familienatmosphäre.

 

Freiheitsgefühl erleben

So wichtig das gemeinsame Familienleben auch ist, welches das offene Erdgeschoss ermöglicht, so ist jedem mindestens genauso wichtig, endlich mehr Privatsphäre zu haben.

Das bringt uns ins Obergeschoss, in das man über die geradlinige, schöne Holztreppe gelangt. Hier sorgt die Überbauung des Carports für insgesamt 92 Quadratmeter Fläche. Die früheren Streitigkeiten, wer wann ins Badezimmer darf, sind nun passé! Das Obergeschoss hat genügend Platz für Eltern- UND Kinderbadezimmer.

Die Mutter genießt es besonders, sich an einem Freitagabend in ihr großes Badezimmer zurückzuziehen, ihr Lieblingsort im neuen Traumhaus, und für eine Weile in ihrer Badewanne komplett abzutauchen. Die Teelichter brennen, ihre Lieblingsmusik läuft, das aktuelle Buch ist gezückt, dabei noch ein Glas Wein… Entspannung pur und ein perfekter Einstieg ins Wochenende!

Living Haus Sunshine 154 Schlafzimmer

Das danebenliegende Schlafzimmer bietet nicht nur Platz für ein großes Bett, sondern auch für eine geräumige Ankleideecke, eine gemütliche Leseecke mit Omas Schaukelstuhl und eine hübsche Kommode. Die beiden Jungs können sich in ihrem eigenen Reich austoben und ungestört Filme schauen, Musik hören, lesen oder das neue Computerspiel ausprobieren, alleine oder mit ihren Freunden. Somit hat jeder mehr Luft für sich und dadurch auch wieder mehr Lust auf die anderen.

„Ich find das neue Fertighaus echt klasse. Es hat für alle viel mehr Platz, vor allem aber ist mein Zimmer größer und ich habe mein eigenes Badezimmer. Naja, nur auf meinen jüngeren Bruder muss ich noch Rücksicht nehmen, aber der kann mal immer schön warten, bis ich fertig bin. 😉 “ schwärmt der älteste Bruder vom neuen Leben im neuen Haus.

Johanna Wies

Johanna Wies

Gestern wollte ich eigentlich noch etwas sagen. Das hatte ich morgen aber schon wieder vergessen.
Johanna Wies

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.