BDF-Forderungen an die Politik: Wie gemacht für Living Haus!

Living Haus Blogtext BDF Forderungen

Familien-Wohnen im Grünen? Jep! Highspeedsurfen im neuen Eigenheim? Jaaa, bitte! Preiswerter Bauen? Sowieso!! Das alles fordert der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) jetzt von unseren Politikern. Wie auch die Einführung des Energiestandards „KfW-Effizienzhaus 55 Plus“ – und damit genau das, was ihr bei Living Haus bereits bekommen könnt! Zeit, dass die Herrschaften in Berlin auch ´mal langsam aufwachen…

Die BDF-Forderungen sind ja wie gemacht für Living Haus beziehungsweise für die Bauinteressenten unter euch. Warum? Na, weil ihr doch sicher davon träumt, preiswert an ein Haus zu kommen. Und, weil das Leben auf dem Land für Kinder doch das Paradies ist. Ein großer Garten, Sandkasten, Schaukel. Vielleicht geht´s sogar direkt raus auf die Wiesen und in den Wald.

 

Was genau fordert der Bundesverband Deutscher Fertigbau? In Richtung Bauen in ländlichen Gebieten sind das vier Punkte:

  • „Kommunen müssen verstärkt Bauland für den Wohnungsbau ausweisen und Selbstnutzer beim Zugang zu Grundstücken sowie bei den Kosten für den Grunderwerb privilegieren.“

Im Klartext: Ihr sollt leichter und günstiger an einen Bauplatz kommen.

  • „Der Eigenheimerwerb gerade in ländlichen Regionen ist durch entsprechende Anreize zu fördern, die sich insbesondere an junge Familien richten sollten.

Im Klartext: Als junge Familie sollt ihr besonders unterstützt werden.

  • „Die Grunderwerbsteuer muss beim Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum bundesweit auf 3,5 Prozent gesenkt und ein Freibetrag von 400.00 Euro für Eigenheimbesitzer eingeführt werden.

Im Klartext: Wenn ihr beim Bauen unter 400.000 Euro bleibt, zahlt ihr nichts.

  • „Digitale Prozesse, etwa in Verwaltungen, zur Beschleunigung der Erteilung von Baugenehmigungen […] müssen weiter vorangetrieben werden.“

Im Klartext: Ihr bekommt eure Baugenehmigung schneller und einfacher.

Ergo: Wenn die Politiker das umsetzen, werdet ihr mit euren Kindern leichter, schneller und preiswerter zu einem Eigenheim im Grünen kommen.

 

Bei zwei weiteren Forderungen geht´s darum, dass ihr auf dem Land dann auch glücklich werdet:

  • „Die Infrastruktur in ländlichen Regionen muss ausgebaut werden.“

Im Klartext: Die Gemeinden müssen Kitas, Schulen, Freibäder & Co. erhalten und bauen.

  • „Ein flächendeckender Breitbandausbau insbesondere in ländlichen Gebieten muss sichergestellt werden, damit […] Bauherren in ländlichen Regionen am digitalen Wandel partizipieren können.“

Im Klartext: Ihr könnt mit 1 Gbit/s im Internet unterwegs sein und beispielsweise locker im Homeoffice arbeiten.

 

Und das Beste kommt zum Schluss…

  • Der BDF will das energiesparende „KfW-Effizienzhaus 55“ als kommenden Standard.

Bei Living Haus kriegt ihr das schon heute! Es verbraucht nur etwa halb so viel Energie wie ein „normales“ Haus.

  • Der BDF will das „KfW-Effizienzhaus 55 Plus“ mit finanzieller Förderung.

Bei Living Haus kriegt ihr das schon heute! Als fertig geschnürtes Energiepaket mit Photovoltaikanlage, Solarstromspeicher und kontrollierter Wohnraumlüftung.

 

Denn: So ein „KfW-Effizienzhaus 55 Plus“ entspricht genau dem I-KON-Haus von Living Haus. Also, worauf wartet Ihr…?!

 

Quellen:
Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.

Bildquelle:
istock.com | Vovchyn Taras

Norbert Weimper

Baufachjournalist, fasziniert von alten Burggemäuern – und Verfechter des zeitgemäßen Holzfertigbaus.
Norbert Weimper

Letzte Artikel von Norbert Weimper (Alle anzeigen)