Ausbau-Tutorial #7: Anbringen von Wandfliesen im Bad.

Wandfliesen verlegen im Living HausAufgepasst! Hier kommt unser siebtes Ausbau-Tutorial für alle Baufamilien, die in ihren vier Wänden selbst Hand anlegen möchten. Dieses Mal zeigen wir euch, wie ihr am besten die Badfliesen an die Wand bekommt.

DIY-Academy ist mit am Start

Wahrscheinlich wisst ihr schon Bescheid, aber gerne wiederholen wir es noch einmal für euch – schließlich profitiert jeder Living Haus-Bauherr davon: Ein dreitägiges Ausbaucoaching mit unseren Partnern von der DIY Academy ist kostenlos für euch! 😊Die DIY Academy unterstützt uns auch in jedem unserer Ausbau-Tutorials. Heute wieder mit Herrn Pommer, der euch Schritt für Schritt zum Fliesenleger-Profi macht. 😉

 

Schritt 1: Fliesenkleber auftragen

In Tutorial Nummer 3 haben wir euch bereits gezeigt, wie ihr die Fliesen passend schneidet und den Fliesenkleber anrührt. Nun kann es mit dem Verlegen weitergehen, wobei zunächst der Fliesenkleber an die Wand gespachtelt wird.

Dazu nehmt ihr eine Zahnspachtel, je nach Größe der Fliesen mit einer engeren oder weiteren Zahnung. Setzt den Kleber auf das untere Drittel der Zahnspachtel, direkt dort wo die Zahnung ist und weiter geht’s an die Wand: Fangt unten an und streicht den Kleber fest nach oben durch, mit der Zahnung etwa im 30° bis 35°-Winkel an der Wand entlang, damit der Kleber ein tiefes Muster bekommt. Dabei hört sich das Ganze etwas kratzig an? Wunderbar, so soll’s auch sein! 😊

Tragt gleich eine ganze Reihe auf, damit ihr nachher ein paar Fliesen auf einmal anlegen könnt (Schritt 2). Das Muster muss dabei nicht streng von oben nach unten durchgängig sein, an den Kanten und um Aussparungen herum könnt ihr genauso von links oder rechts her streichen.

Spart übrigens nicht an Masse, die Fliesen sollen schließlich eine Weile halten. 😉

 

Schritt 2: Fliesen anbringen

Legt euch schon einmal ein paar Unterlegkeile bzw. Fliesenkreuze bereit, die die Fliesen voneinander trennen und eine schöne, gleichmäßige (Dehnungs-)Fuge ergeben.

Setzt nun die erste Fliese ganz unten an der Kante zum Boden an, drückt und klopft sie etwas an die Wand und verrückt sie dabei minimal nach oben, sodass ihr nun zwei Unterlegkeile – einen rechts und einen links unterhalb der Fliese – dazwischen stecken könnt. Achtet dabei darauf, dass die Fliese waagrecht bleibt. Prüft nach jedem Anbringen am besten mit einer Wasserwage nach und korrigiert im Zweifelsfall.

Bei jeder weiteren Fliese, die ihr anbringt, geht ihr wie folgt vor: Immer so dicht wie möglich an den bisherigen Fliesen ansetzen und an die Wand andrücken, danach erst die Fugenkreuze dazwischen stecken. So spart ihr euch Zeit für die Nachkorrektur, falls die Fuge doch zu weit gesetzt wurde.

Trennt jede Seite der Fliese mit Fugenkreuze zu anderen Fliesen ab, sodass überall ein gleichmäßiger Abstand entsteht.

Tipp: Entfernt Reste des Fliesenklebers am besten schon zwischendurch mit einem nassen Schwamm!

 

Schritt 3: Abschließende Korrekturen

Fliesenkleber, der auf den Fliesen gelandet ist, habt ihr ja schon während den Arbeiten beseitigt. Den Rest drum herum könnt ihr nun mit der Spachtel abnehmen. Nun steht nur noch die letzte Sichtkontrolle an – nämlich ob alles gleichmäßig sitzt und an die Wand gedrückt ist. Schaut dazu einfach von der Seite an die Wand und drückt die entsprechenden Fliesen mit der Hand nach.

 

Jetzt fehlt eigentlich nur noch das Verfugen, mit dem je nach Fliesenkleber etwa 24 Stunden später begonnen werden kann. Das klappt dann genauso wie bei den Bodenfliesen, was ihr euch nochmals im 3. Tutorial anschauen könnt. 😊
Falls ihr übrigens Riemchenbordüren bzw. Fliesen mit einem rückseitigen Netzgeflecht verlegt, geht ihr genau gleich vor wie mit unseren Fliesen im Film. 😉

Das Tutorial zeigt euch noch einmal alles Schritt für Schritt:

 

Wir wünschen euch ein gutes Gelingen!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Sofia Maiß

Sofia Maiß

Information.
Inspiration.
Individuell auf euch zugeschnitten!
Sofia Maiß

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.