5 Tipps für einen Familienabend

Spiel, Spaß & (Ent-)Spannung


Notice: wpdb::escape ist seit Version 3.6.0 veraltet! Benutze stattdessen wpdb::prepare() or esc_sql(). in /usr/www/users/lvhblog/www/wp-includes/functions.php on line 3888

Notice: wpdb::escape ist seit Version 3.6.0 veraltet! Benutze stattdessen wpdb::prepare() or esc_sql(). in /usr/www/users/lvhblog/www/wp-includes/functions.php on line 3888

Notice: wpdb::escape ist seit Version 3.6.0 veraltet! Benutze stattdessen wpdb::prepare() or esc_sql(). in /usr/www/users/lvhblog/www/wp-includes/functions.php on line 3888

Notice: Undefined index: anchor in /usr/www/users/lvhblog/www/wp-content/plugins/post-to-post-links-ii/lib/Post2Post.php on line 243

Notice: Undefined index: attributes in /usr/www/users/lvhblog/www/wp-content/plugins/post-to-post-links-ii/lib/Post2Post.php on line 254

5 Tipps für einen FamilienabendEin Haus voller Familienmitglieder und ein Abend voller Möglichkeiten: „Machen wir doch einen Familienabend“, verkündet der Herr des Hauses. Aber was genau angestellt werden soll, weiß man natürlich auch nicht so recht. Und nun stehen sie ratlos da, haben im Stress zwischen Hausaufgaben, Pilates-Kurs, Fußballtraining und TV-Serienkonsum ein paar Stunden freigeschaufelt, um gemeinsam Zeit zu verbringen.

Damit euch sowas nicht passiert, helfen wir euch bei der Entscheidung und haben hier mal ein paar altbewährte und etwas ungewöhnliche Ideen für euren Familienabend im Fertighaus zusammengestellt.

Gesellschaftsspiele

Ein Klassiker unter den Abendbeschäftigungen: Das Brettspiel. Mit Würfel, ein wenig Glück und dem obligatorischen Betuppen und Necken wird ein Match nach dem anderen entschieden. Jeder ist sich hier traditionell selbst am nächsten und doch sitzen alle gemeinsam an einem Tisch und haben zusammen ihren Spaß. Zwischendurch bilden sich ungeahnte Kooperationen, etwa zwischen Sohnemann und Töchterlein, die sich sonst eher spinnefeind sind. Im vereinten Kampf gegen die Eltern entwickeln sie aber ein ambitioniertes Teamwork, dass beim nächsten gemeinsamen Abtrocknen des Geschirrs schnell wieder in Vergessenheit gerät. Ja, so ist er eben, dieser Klassiker unter den Familienabenden: Krieg und Frieden liegen beim Spieleabend dicht beieinander und selbst um das letzte Gummibärchen in der Naschschale wird hart mit Monopoly-Geld verhandelt. Hier werden nicht nur die Gewinner des Abends ausgelotet, sondern hier wird fürs Leben abgehärtet.

Experimentelles Familienkochen

Gemeinsam kochen ist eine tolle Sache, um die eigene Kreativität zu aktivieren und den kulinarischen Baumeister in sich zu finden. Vorab sollte man sich aber auf ein Gourmet-Betriebssystem für den Familienabend einigen: Pizza, Fondue oder gar Raclette? Egal für was ihr euch entscheidet, sobald die Zutaten offen daliegen, müssen sie nur noch in die richtige Position gerückt werden, um aus der Fülle an Möglichkeiten seine eigene kleine, leckere Schweinerei zu zaubern.  Befeuert von den Ideen der anderen, wächst der Einzelne durch die Gemeinschaft und scheitert in seinem Bestreben eine Nutella-Käse-Pommes-Pizza für markttauglich zu erklären.  Am Ende des Abends hat natürlich jeder Bauch schmerzen. Das muss so, sonst war das experimentelle Familienkochen der anderen Art auch nicht erfolgreich – ein gemeinsames Kringeln auf dem Wohnzimmerboden, auf dem man sich in all seiner neugewonnenen Leibesfülle ordentlich ausstrecken kann, stellt schließlich den krönenden Abschluss des Abends dar.

Zelten im Garten

Wer ein Eigenheim hat, der darf auch stolz auf ein paar Quadratmeter grünes Weideland blicken. Zum Glück steht doch eher selten eine Kuh darauf, um sich am saftigen Grün zu bedienen. Das ist auch gut so, denn sonst hättet ihr nun ein Problem mit diesem Vorschlag für einen perfekten Familienabend, der sich vor allem in den warmen Sommermonaten anbietet: Denn statt einfach nur, wie wahrscheinlich sonst, den Grill anzuwerfen und einen leckeren Grillabend zu veranstalten, könntet ihr einen solchen in die Nacht ausdehnen und gleich mal die Zelte aufschlagen. Der Vorteil: Es ist ein kleines Abenteuer im eigenen Garten, das jedoch die Annehmlichkeiten eines Eigenheims direkt vor der Zelttür hat.  Gerade den Kleinen wird es gefallen, dürfen sie doch an diesem besonderen Abend länger aufbleiben und den spannenden Geschichten am (natürlich völlig abgesicherten) kleinen Lagerfeuer lauschen. Und wenn es dann doch im Laufe der Nacht zu kalt oder die Familie vom Regen eingeholt wird, dann kann man immer noch nach drinnen flüchten.

Mini Playback Show

In welcher Umgebung kann man sich am besten und ohne Konsequenzen fürchten zu müssen zum Horst machen? Richtig: In der behüteten Obhut seiner Familie. Und ist euer größter Traum nicht auch mal, für wenigstens ein paar Minuten ein großer Star zu sein? Dann verbindet doch Scham mit Erfolg und veranstaltet im Rahmen eures Familienabends eine eigene Mini Playback Show. Entstaubt die Kostüme von Oma, packt die Faschingskostüme aus der Mottenkiste aus oder bastelt euch eurer Staroutfit vorab selbst. Überrascht dann die Familie mit eurer eigenen Interpretation von eurem Lieblingssong. Am Ende wird gemeinsam abgestimmt, wer am besten abgeliefert hat. Und auf den Gewinner wartet ein kleiner Preis. Der muss gar nicht groß sein. Schon eine Tafel Schokolade reicht oder ihr befreit die Person einfach eine Woche vom Küchendienst. Dann kommt zwischen Sohnemann und Töchterchen auch kein Streit auf, wenn das Geschirr mal wieder abgetrocknet werden muss. ;)

Filmabend

Wer es doch ruhiger mag, der wird in diesem letzten Tipp für den Familienabend seinen Favoriten finden. Alles, was ihr braucht, sind eine gemütliche, große Couch, eine Menge Knabbereien, eine Menge Kissen und Decken sowie ein paar guten Filmen. Im letzten Punkt liegt aber die Crux verborgen, denn man muss sich ja erstmal gemeinsam auf einen Film einigen können. Die Lösung: Veranstaltet gleich mehrere Abende und an jedem darf sich ein andere etwas wünschen, das dann geschaut wird. Natürlich sollte der Film dennoch irgendwie für alle Altersgruppen geeignet sein, um Albträume bei den Kleinen und Langeweile bei den Großen zu verhindern. Aber spätestens in der Mitte des zweiten Films ist eh alles egal. Denn dann liegt die Familienbande vollgestopft mit Junkfood auf den gepolsterten Sitzmöbeln und kämpft mit dem Sandmann, um das Ende des kuschligen Filmabends.

Und was für ungewöhnliche Familienabende und Familientraditionen habt ihr so? Erzählt uns doch davon in den Kommentaren. :)

Bildquelle: Pixbay.com | skitterphoto

Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, aktiver Blogger & Digital Native auf der Suche nach mehr Leben im Alltag.
Jörg Gottschling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.